Für das Baby wurde natürlich auch noch etwas genäht.

Die erste Kleidung habe ich ja schon hier gezeigt.
Unsere Kleine hatte übrigens das Pinguin-Outfit auf der Heimreise aus dem Krankenhaus an. Es hat super gepasst. 🙂

Ein größeres Projekt entstand jedoch bereits im Mutterschutz bzw. vorher.

Gute Freunde von uns wurden im August Eltern und wir schenkten einen Gutschein für eine Babydecke.
Für diese kauften wir auf dem Stoffmarkt verschiedene zusammenpassende Stoffe und Vlies.

Als Rückseite sollte eine Fleece-Decke von einem bekannten Möbelhaus dienen, die hier noch so rumlag.


Unsere Freunde konnten sich also aus dem Stapel Stoffe ihre Favoriten aussuchen.
Kurz zuvor erfuhren wir von unserer Kleinen und so suchten wir auf dem Stoffmarkt die Stoffe aus, die uns auch gefielen. Aus „dem Rest“ sollte dann nämlich unsere Krabbeldecke werden.

Der Kleine unserer Freunde hatte es eilig auf die Welt zu kommen. Und zwar so schnell, dass die Decke noch nicht fertig war. So machte ich jedoch aus der Not eine Tugend und ein Quadrat wurde somit mit dem Namen und Geburtsdatum bestickt.


Unsere Decke sollte fertig sein, wenn die Kleine auf der Welt ist. Im Nachhinein betrachtet hätte ich auch keine Zeit dafür gehabt. So nutzte ich den Mutterschutz um unsere Decke zu vervollständigen.

Die Decken haben beide eine ungefähre Größe von 1,20 m x 1,20 m. So wurde die Decke zwischen den einzelnen Arbeitsschritten immer wieder auf dem Boden ausgebreitet und glatt gestrichen. Dies gestaltete sich mit dem wachsenden Babybauch schwieriger, sodass diese Decke etwas länger dauerte, als die erste. Auch wurde Marc eingespannt, um beim Zusammenstecken der einzelnen Schichten aus Obermaterial, Vlies und Untermaterial zu helfen.

Für die Umrandung fand ich dieses YouTube-Video*. So nähte ich ein langes Stoffstück von 6 cm Breite und nähte es an die Decke an.

Die Decke ist zwischenzeitlich auch fleißig im Einsatz und bietet den Hintergrund für regelmäßige Fotos, die wir von unserer Kleinen machen. Und durch die Quadrate ist die Größenentwicklung schön zu erkennen.

Viele Grüße,
Silvia

*unbeauftragte Werbung für eine kostenlose Videoanleitung

# # #

28. März 2019

Schreibe einen Kommentar