In einer Nacht- und Nebelaktion entstand eine Massenproduktion an Urlaubs-Hoodies. Ein Beitrag hierzu folgt demnächst – Im Urlaub vergaßen wir nämlich Fotos zu machen.. 🙁

Mein genähter Hoodie geriet leider etwas kurz. Es ist ein total bequemer Pulli, aber gerade bei ein bisschen Wind zieht dieser doch darunter. Etwas längeres musste also her. Aber nicht einfach ein verlängerter Hoddie, sondern am liebsten ein gemütliches Hoodiekleid.

Von dunkelblauem Sweatstoff für das Massenprojekt war noch „ein wenig“ übrig. Ich bin inzwischen recht gut im Schnittteile zusammenpuzzeln geworden, sodass ich kaum Verschnitt und noch sehr viel Rest übrig habe. Also perfekt für das Projekt.

Für die Urlaubshoodies hatte ich mir den Schnitt Nelly von Pattydoo* gekauft. Dieser zeichnet sich vor allem durch die verschiedenen geometrischen Formen aus, die man farblich absetzen kann.
Durch eine spontale Fortbildung vor dem Urlaub hatte ich nur zwei Abende Zeit für dieses Projekt. So schnitt ich hier die normale Version von Nelly, ohne Unterteilung zu.
Da der Pulli ja etwas kurz geriet, verlängerte ich an der Taille fünf cm. Als Vorlage für die Kleidlänge nutze ich mein schon sehr altes All-Time-Favorite-Kleid, dass eine schöne Länge und Weite hat.
Daran orientierte ich mich und verlängerte am Saum nochmal 25 cm gerade nach unten.

Mein Hoodiekleid sollte auch auf jeden Fall eine Kapuze haben. Da kann man sich so richtig gut einkuscheln. Damit es nicht zu langweilig und zu „blau“ wird, musste ein Farbkleks her. Ich dachte erst daran, die Aufsatz-Känguru-Tasche in einer der Kontrastfarben abzusetzen. Das gefiel mir aber nicht. Dann hatte Marc die Idee, das Innenfutter der Kapuze farblich abzusetzen. Ich entschied mich für das knallige Pink. So blitzt dies schön raus.

Außerdem kamen graue Bündchen dran. Davon hatte ich noch ein gutes Stück übrig.
So gibt das mit der blauen Aufsatztasche ein schönes Gesamtbild.

Ich wollte das Kleid ursprünglich durch ein Stickmuster aufpepen. Dafür fehlte aber im Endeffekt die Zeit. Und eigentlich gefällt es mir genau so, wie es jetzt ist, ohne viel Schnickschnack, genauso einfach perfekt.

Viele Grüße,
Silvia

Verlinkt bei RUMS

*unbeauftragte Werbung für ein selbstgekauftes Schnittmuster

Schreibe einen Kommentar